facebookinstagrammailtwitter

verwebbt

Dezember, Boxfresh, Parkour.

Anfang Dezember. Das ist gut, ich mag den Dezember. Ich würde sogar sagen, dass der Dezember der beste Monat im Jahr ist. Es ist bescheuert kalt, man friert draußen ständig, man muss morgens das Auto frei kratzen, aber das gehört nun mal alles dazu. Desto mehr sich dieser Monat dem 31. zuwendet, desto besser. Wie eine Spannungskurve, die stetig bergauf geht. Ab Freitag soll es schneien, und der 20. Dezember, an dem ich in die Heimat fahre, ist auch nicht mehr lange hin. Silvester? Natürlich, ich bin absoluter Silvestermensch.

*****

Meine Schuhe von Boxfresh haben das Haltbarkeitsdatum von einem Jahr mal wieder genau getroffen. Nachdem ich ein paar Tage lang mit einem Loch in der Sohle herumlief habe ich mir neue gekauft. Es sind wieder Boxfresh, nur diesmal High Sneaker. Da ich die letzten 4 Jahre nur Low Sneaker getragen habe, ist es eine kleine Umstellung. Das mag unsinnig klingen, doch es fühlt sich ziemlich anders an. Den Schuh gemütlich mit dem Schuhlöffel anziehen ist nicht drin und ich habe mir gleich am ersten Tag auf der Höhe der Achillessehne eine Blase gelaufen. War aber auch meine Schuld. Die Schuhe sind super, meine Füße warm und nicht mehr nass, wenn es regnet.

*****

Wie können Menschen solch unsinnige Dinge wie Parkour machen? Alleine wenn ich ein Video eines Parkourläufers sehe, schreit in mir eine kleine Stimme ganz laut. Fall einmal ungeschickt hin, am besten natürlich auf den Nacken, und der Spaß ist vorbei. Gefahren lauern im Leben überall. Ob du nun beim Überqueren der Straße von einem Auto übersehen wirst oder in einen anderen Unfall verwickelt bist. Muss man es denn ausreizen und provozieren? Aber vielleicht ist dieses Risiko auch total hip und cool, und ich möglicherweise zu uncool dafür.

Kommentare