facebookinstagrammailtwitter

verwebbt

Diesmal wird es anders, versprochen!

Eigentlich habe ich ein ernsthaftes Problem. Ich würde gerne viele tolle und nützliche Sachen in einem Blog sammeln, aber auf Dauer kann ich das nicht. Mal finde ich Gefallen daran und mal langweilt es mich einfach. Dabei habe ich trotzdem ein Mitteilungsbedürfnis – und da ich keinen Ort finde, das Bedürfnis zu stillen, nerve ich meist meine Freunde damit.

Schon vor ich-glaube-zu-vielen Monaten habe ich mir, angetrieben durch das AMPBM, vorgenommen mehr persönliche Sachen zu schreiben oder irgendwo zu veröffentlichen. In den Blog mit den schon vorhandenen Einträgen hat das aber nicht gepasst, deshalb habe ich es wohl wieder gelassen. Eat my logic.

Jetzt ist aber alles anders: Ich habe den vorigen Blog auf – ich bitte um Applaus für kreative Subdomains – blog.verwebbt.de umgezogen (gerade noch nicht aufrufbar, weil Plesk und WARGH WIESO DAUERT DAS SO LANGE) und habe mir hier endlich einen Platz geschaffen, an dem ich mich austoben kann.

Innerhalb von 5 Stunden habe ich mir WordPress endlich mal so eingerichtet, dass ich schnell und ohne viel Umstände Content veröffentlichen kann. 5 Stunden für eine anständige WordPress-Einrichtung mit responsive Design und Kommentarbereich. WordPress hat es wirklich geschafft, den Content ganz leicht in ein Theme zu bekommen und für einen Kommentarbereich den umständlichsten Mist anzustellen.

Außerdem bin ich jetzt 22 Stunden wach und hasse mich dafür, dass ich meinen Schlafrhythmus so schnell über den Haufen werfen kann. Ich habe gestern schon vor 23 Uhr geschlafen, was bei mir nur ein paar mal im Jahr vorkommt, wenn ich am gleichen Tag morgens aufgewacht bin. Dementsprechend war ich um 7 Uhr ausgeschlafen. JETZT IST ES SCHON BALD 7 UHR.